Das Leuchten der Sterne
Spielfilm

Pauline ist an den Rollstuhl gefesselt, die Familie zieht in ein behindertengerechtes Haus. Mit ihren Depressionen droht die Mutter Hanna den Vater Michael endgültig aus dem Haus zu treiben.

Veronica zieht nach München, um ihren spastischen Zwillingen eine optimale Förderung zu ermöglichen. Ihr Mann Albert findet Gefallen an der wieder gewonnenen Freiheit und einer jungen Kollegin.

Erika kümmert sich um ihren an einer unheilbaren Muskelkrankheit leidenden Sohn Anselm. Sie verliebt sich in Hannas Mann. Dann stirbt Anselm und ihr Leben scheint jeglichen Sinn zu verlieren.

Wer 24 Stunden für sein Kind sorgt lebt in einem Zustand permanenter Erschöpfung. Doch bei aller Traurigkeit haben sich die drei Frauen ihren Sinn für Humor bewahrt. Wie sie sich immer wieder am Lachen ihrer Sorgenkinder aufrichten und die Schläge wegstecken, die das Schicksal in petto hat, zeugt von stiller Größe.